Apple Watch Series 4 – Eine Smartwatch für Fotografen?

Von |2018-11-26T17:46:39+00:00 12. Oktober 2018|Reviews, Technik|

Vor einiger Zeit hatte ich ja ein Video veröffentlicht, in der ich euch die Uhr Suunto Traverse (*) vorgestellt habe. Vor allem habe ich gezeigt, wie man diese Uhr dazu nutzen kann, seine Fototour zu tracken und anschließend die GPS-Daten mit seinen Bildern in Lightroom zu verheiraten. Leider ist mir die Uhr mittlerweile kaputt gegangen und ich versuche nun die Vorteile für mich an einer Apple Watch zu finden. Gerade in Bezug auf die Fotografie wünsche ich mir von so technischen Gadgets eine hilfreiche Unterstützung.

Bei mir kommt nun eine Apple Watch Series 4 (*) mit LTE zu Einsatz. Meine Erfahrung der letzen Tage mit dieser Smartwatch möchte ich mit euch nun gerne teilen. Wie gesagt, ich verfolge hierbei den Blickwinkel eines Fotografen. Für alle anderen Funktionen gibt es ja bereits viele tolle Reviews bei YouTube.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

 

Was man mit der Apple Watch Series 4 alles so anstellen kann

1. Fototour/-Strecke aufzeichnen

Von Hause aus geht das mit der Apple Watch nicht, dafür gibt es aber eine App mit dem Namen „WorkOutDoors“. Damit lassen sich mit der Uhr Strecken aufzeichnen und im Anschluss vom iPhone als GPX-Datei exportieren. Das geht ab der Series 3 mit eingebautem GPS, davor nur in Verbindung mit dem iPhone. Die Apple Watch verliert bei Benutzung und Aufzeichnung ca. 10 bis 15% pro Stunde Akkuleistung. Offlinekarten sind in der App möglich, mit LTE Watch aber nicht nötig, da diese nachgeladen werden. Die Karten sind von Openstreetmaps und können gut zur Übersicht der Position dienen. Eine Fußgängernavigation im eigentlichen Sinne ist nicht möglich, allerdings kann eine GPX-Route importiert werden und zur (groben) Navigation genutzt werden.

2. Fußgängernavigation

Mit Apple Maps kann man eine Navigation für Fußgänger starten, wenn man z.B. zu einem bestimmten Fotospot möchte. Mit der LTE-Version der Apple Watch kann man die Navigation auch direkt an der Uhr starten. Ansonsten kann man das Ziel am iPhone suchen und auswählen. Nach dem Start der Navigation, meldet sich die Apple Watch, auch mit haptischem Feedback, also Vibration, mit entsprechenden Hinweisen zur Routenführung, wie z.B. Abbiegehinweise. Zur Navigation braucht man natürlich keine Smartwatch, allerdings finde ich es praktisch, nicht immer ein Smartphone in der Hand haben zu müssen.

3. Wetterinformationen

Meine Apps zur Wetterplanung hatte ich ja bereits hier in einem Video größtenteils gezeigt (ich bin Euch allerdings noch Teil 3 der Serie schuldig, der kommt bald). Einige der für mich wichtigen Informationen dieser Apps habe ich nun auch auf der Apple Watch und kann sie schnell abrufen ohne das iPhone rauszukramen. Mitteilungen über gleich einsetzenden Regen von der App „Rain Today“ werden auf der Uhr angezeigt. Geht aber nur wenn das iPhone dabei ist.

4.  Sonstiges

Wie ich oben schon geschrieben hatte, finde ich es gut, dass man die Hände frei hat und ich muss nicht die Fotokamera aus der Hand legen. Dann ist die Uhr wasserdicht, verträgt vielleicht sogar ein wenig mehr als die aktuell wetterfesten iPhones. Und mit entsprechenden Apps kann man die Uhr als Fernauslöser nutzen, allerdings auch nur wenn das iPhone mit der Kamera der WLAN verbunden wurde. Hierzu kann man für einige Kameramodelle die App „Cascable“ nutzen.

Mein Fazit

Grundsätzlich sollte klar sein, dass die Apple Watch (oder eine andere Smartwatch) kein Must-Have ist. Für mich erleichtert sie aber ein paar Dinge, nicht nur in der Fotografie. Gerade die LTE Version der Uhr lässt mein iPhone immer öfter zu Hause bleiben, zumindest auf kleineren Touren. Und so eine Watch hat natürlich auch keine große Akkukapazität, so dass eine intensive Nutzung über den ganzen Tag nicht ohne Nachladen möglich ist. Ob die Uhr den hohen Preis Wert ist, muss natürlich jeder für sich und seinen Einsatzzweck selber entscheiden.
_____________________
(*) Affiliate-Link: Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich einen kleinen Betrag, ohne das für Euch etwas teurer wird. Danke für Eure Unterstützung.